Wilkommen in der Privat-Praxis Dr. med. Anette Othmer!

Wilkommen in der Privat-Praxis Dr. med. Anette Othmer!

Wir sind für Sie da! Ihr Team der Privatpraxis Dr. Anette Othmer. Hier finden Sie unseren Standort und Praxiszeiten...

Wir freuen uns auf ihren Anruf!

Wir freuen uns auf ihren Anruf!

Freundlichkeit und Service ist unser Versprechen!

Wir nehmen uns Zeit!

Wir nehmen uns Zeit!

Wir nehmen uns Zeit für eine ausführliche Diagnostik! Bei uns steht der Patient im Mittelpunkt.

 

Darmkrebsvorsorge

Darmkrebsvorsorge in Hannover

Viele an Darmkrebs Erkrankte gehen erst zum Arzt, wenn Symptome auftreten. Dann ist aber wertvolle Zeit verstrichen, um den Krebs frühzeitig zu erkennen. Je früher er erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Deshalb ist eine Vorsorgeuntersuchung wichtig. In unserer Praxis in Hannover bieten wir eine umfassende Darmkrebsvorsorgeuntersuchung an. Wir freuen uns auf Ihre Mail oder Anruf!

Darmkrebs entsteht meist durch Darmpolypen, also gutartigen Wucherungen. Die Vorsorge-Darmspiegelung ermöglicht, solche Polypen zu erkennen und zu entfernen, damit sie sich nicht zu einem bösartigen Tumor entwickeln. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten einer Vorsorgedarmspiegelung ab einem Alter von 55 Jahren.

Patienten, die eine familiäre Vorbelastung haben (Vater oder Mutter sowie Geschwister sind an Darmkrebs erkrankt oder haben ein Polypenwachstum), sollten unbedingt schon in jüngeren Jahren zur Vorsorge gehen.

Erhöhtes Darmkrebs-Risiko

Ein erhöhtes Risiko besteht für:

1) Enge Verwandte von Darmkrebsbetroffenen

2) Enge Verwandte von Menschen, bei denen Polypen erkannt wurden

3) Enge Verwandte von Menschen mit Magen-, Eierstock-, Gebärmutter- oder Harnleiterkrebs

Ein besonderes Risiko, an Darmkrebs zu erkranken, haben auch Menschen, die an entzündlichen Darmkrankheiten wie Colitis ulcerosa leiden. Diesen Patienten bezahlen die Krankenkassen Vorsorgeuntersuchungen unabhängig vom Lebensalter.

In unserer Gastroenterologischen Privatpraxis können Sie einen Termin zur Darmkrebs-Vorsorge vereinbaren. Bild:  Dennis Aldag - fotolia

In unserer Gastroenterologischen Privatpraxis können Sie einen Termin zur Darmkrebs-Vorsorge vereinbaren. Bild: Dennis Aldag – fotolia

Eigene Vorsorge

Wer Darmkrebs vorbeugen will, kann auf seinen Lebensstil achten. Darmkrebs hängt mit Störungen des Stoffwechsels zusammen. Wer unter starkem Übergewicht leidet, viel raucht und Alkohol trinkt, erhöht das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken.

Ärztliche Vorsorge

1) Beim Test auf verstecktes Blut im Stuhl sucht der Arzt nach Blut im Stuhl.

Findet der Arzt Blut im Stuhl, ist eine Darmspiegelung indiziert.

2) Auch der Hausarzt kann den Mastdarm abfühlen. Er tastet diesen Darmabschnitt mit dem Finger ab. So lassen sich bis zu 50 % der Tumoren im Mastdarm erkennen, nicht jedoch in anderen Darmabschnitten.

3) Eine Darmspiegelung ist die effektivste Methode, Darmkrebs frühzeitig zu erkennen.
Dabei führt der Arzt ein Coloskop durch den After in den Darm ein. Mini-Instrumente lassen sich mit dem Koloskop in den Darm einführen, um Gewebeproben zu nehmen oder Polypen zu entfernen.

In unserer Praxis in Hannover kann eine umfassende Darmkrebsvorsorge durchgeführt werden. Wenn Sie einen Termin vereinbaren wollen oder Fragen haben, kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf ihre Mail oder ihren Anruf!

Ihre Dr. med. Anette Othmer